zu 13

       1.   Regeln der Hunsrücker Pfarrerbruderschaft (1933)

  • I. 1. Wir verpflichten uns zu regelmäßig geordneten Zusammenkünften in Monatsversammlungen und Freizeiten. Diese Zusammenkünfte sollen uns durch Wort und Sakrament stärken und verbinden.
  • 2. Wir stellen uns täglich mit den Unsern unter Gottes Wort. Wir halten uns an eine gemeinsame Ordnung der Lesung und des Gebetes. Am Wochenschluss vereinigen wir uns in der Fürbitte für die Brüder.
  • 3. Wir übernehmen die Ämter, die die Bruderschaft uns anvertraut und legen vor dem Konvent darüber Rechenschaft ab.
  • 4. Wir stehen füreinander ein in allen Nöten.
  • 5. Vor schweren Entscheidungen suchen wir den Rat der Brüder.
  • 6. Wir wollen lernen, einander die Sünden zu bekennen und im Namen Jesu zu vergeben.
  • II 1. Bindende Beschlüsse werden im Konvent der Brüder gefasst.
  • 2. Der Konvent wählt aus seiner Mitte einen Rat von drei Brüdern, bei welchem die Leitung der Bruderschaft liegt.
  • 3. In jedem Jahr wird der Rat neu gewählt.