zu 13

          3. Rundschreiben von F. Langensiepen und P. Schneider an
           die Pfarrerbruderschaft mit der Frage: Wer meint es noch
           redlich mit der Bekennenden Kirche? (1936)

  • dass man die Bekennende Kirche wirklich als d i e Kirche anerkennt — und nicht daneben noch von einer Gesamtkirche redet,
  • dass man den Weisungen der Leitung der Bekennenden Kirche in Amt und Gemeinde gehorsam nachkommt, wenn sie nicht gegen Schrift und Bekenntnis verstoßen — und diese Weisungen nicht nach seinen eigenen Urteilen modifiziert,
  • dass man in der Bruderschaft den Pfarrkonvent der Bekennenden Kirche sieht — und diese gewiesene Grenze bei keiner Person erweitert oder verengt.